Tischlerei-Grundlagen

Wenn Sie sich als Hobby oder für DIY-Projekte im Haus in die Zimmerei oder Holzbearbeitung begeben wollen, haben Sie Glück! Wir haben alle wichtigen Informationen rund um das Thema Tischlerei zusammengetragen. Lies weiter, um herauszufinden, welche Fähigkeiten und Werkzeuge du brauchst, um loszulegen!

Übung mit dem Bohren

Die erste Fähigkeit, die Sie haben müssen, um alle Dinge Holzbearbeitung zu meistern, ist das Bohren von Löchern. Das ist etwas, was bei der Arbeit in Projekten zweifellos viel auffallen wird. Zugegeben, das ist ziemlich einfach. Bevor Sie sich jedoch vertieften Projekten zuwenden, sollten Sie etwas üben. stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wie man effektiv bohrt, Streustaub fängt, Löcher mit der richtigen Tiefe macht und so weiter. Es versteht sich von selbst, dass Sie für diese Fähigkeit eine zuverlässige Übung benötigen. Beginnen Sie mit den Grundlagen mit einem einfachen Handheld-Akku oder Plug-in-Bohrer.

Wählen Sie die richtigen Schrauben

Bei Holzbearbeitungsprojekten müssen Sie die richtigen Schrauben auswählen, um sicherzustellen, dass Sie die Dinge auf die richtige Weise bauen. Das hört sich nach einer einfachen Leistung an, aber es gibt Hunderte verschiedener Arten von Schrauben, die alle in verschiedenen Stilen und Größen und für bestimmte Holzarten und für verschiedene Zwecke geeignet sind. Achten Sie darauf, die gängigsten Arten von Schrauben zu überprüfen, um zu verstehen, welche für verschiedene Projekte am besten geeignet sind, damit Sie die Grundlagen kennen, bevor Sie anfangen, mit Holz zu arbeiten.

Verwenden Sie eine einfache Säge zum Schneiden

Bei jedem Holzbearbeitungsprojekt müssen Sie etwas schneiden. Es gibt ein paar verschiedene Möglichkeiten, wie Sie effektiv Holz schneiden können. Daher ist es wichtig zu verstehen, welche Werkzeuge Sie benötigen und wann Sie welche Methode verwenden sollten. Erstens, Handsägen sind eine gute Grundoption. Sie ermöglichen Ihnen schnelle Schnitte. Denken Sie daran, dass diese Option nicht angetrieben wird, was bedeutet, dass Sie etwas Kraft brauchen, um die Schnitte zu machen!

Als nächstes sind Stichsägen eine große vielseitige Säge, die für eine breite Palette von Projekten verwendet werden können. Sie haben die Fähigkeit, merkwürdig geformte Schnitte zu machen, während sie für (die meisten) geraden Schnitte und Kanten zuverlässig bleiben. Die Klingen zu diesen Sägen sind klein, billig und austauschbar - was es zu einer großartigen Investition für einen Anfänger macht!

Schließlich sind Kreissägen für schwere Projekte ausgelegt, wo perfekt lange und gerade Schnitte benötigt werden. Diese Option erlaubt keine Kurven oder anders geformte Schnitte wie ein Puzzle und kann für Anfänger etwas fortgeschritten sein. Eine Handsäge oder ein Stichsäge sind die besten Optionen für diejenigen, die in das Holzhandwerk eintauchen.

Wählen Sie die richtige Schleifpapierkörnung

Wenn Sie mit Holz arbeiten, müssen Sie häufig Objekte schleifen, um ein bestimmtes Projekt zu beenden. Das bedeutet, dass Sie Ihre Schleiffähigkeiten auffrischen müssen, wenn Sie in die Welt der Tischlerei eintauchen. Es wird wichtig sein, nach dem Schneiden von Holz oder dem Bohren von Löchern Sand zu schleifen, sonst werden Sie mit groben Stücken, die Gefahr laufen, Splitter zu hinterlassen, feststecken. Das Schleifen ist einfach zu machen, aber es gibt scheinbar endlose Möglichkeiten, wenn es um Sandpapier und die entsprechende Ausrüstung geht. Hier sind einige Informationen, die helfen, den Fehler zu beheben.

Handschleifmaschinen sind die einfachste Option, und sie sind auch die kostengünstigste. Sie funktionieren normalerweise gut für eine Reihe von kleinen Projekten. Diese arbeiten, indem Sie Stücke von Sandpapier an der Unterseite einer Platte mit einem Griff befestigen. Investieren Sie unbedingt in einen dieser Sandpapierschleifer, bevor Sie mit der Holzbearbeitung beginnen.

Der nächste häufig verwendete Schleifertyp ist ein Schwingschleifer. Diese Option verwendet Schleifscheiben, um eine verbesserte Kontrolle der Oberfläche sowie die Fähigkeit, an kleine und schwer zu erreichende Stellen zu gelangen, zu bieten. Der letzte Schleifertyp, den wir besprechen werden, ist ein Bandschleifer. Dies ist eine viel leistungsfähigere und schwerere Option, die ein Band aus Sandpapier herumtreibt, so dass das Gerät schnell durch eine Fülle von Material arbeiten kann. Diese Sorte wird normalerweise von fortgeschrittenen Tischlern für Großprojekte verwendet.

Lassen Sie uns als nächstes über die verschiedenen Arten von Schleifpapier sprechen. Die meisten Sorten sind aus Aluminiumoxid, erhältlich in verschiedenen Körnungen. Falls Sie sich wundern, ein "Körnchen" ist definiert als ein Maß dafür, wie fein das Papier ist. Die Dicke Ihres Sandpapiers hängt davon ab, wofür Sie es verwenden. Sandpapierkörner reichen typischerweise von 20 bis 1.000, wobei 20 ein sehr grobes Papier und 1.000 ein sehr feines Papier ist. Je mehr Material Sie während des Schleifens entfernen müssen, desto geringer ist die Anzahl der gewünschten Körnungen oder desto gröber sollte das Papier sein. Während Sie schleifen und weniger Material zum Durcharbeiten haben, sollten Sie sich zu einer feineren Körnung bewegen, um den Job zu beenden. Sie sollten eine Reihe von Schleifpapier in verschiedenen Körnungen kaufen, bevor Sie mit einem Tischlerprojekt beginnen.

Schau das Video: Grundlagen Holzbearbeitung: Exakt Ablängen und Sägen - Werken Tutorial

Lassen Sie Ihren Kommentar