5 Must-Have-Werkzeuge für die Holzbearbeitung

Für jeden, der sich auf den Einstieg in die kreative Welt der Holzbearbeitung vorbereitet, ist der schwierigste Teil, zu wissen, welche Werkzeuge Sie jetzt benötigen und welche Sie warten können, bis Sie ein größeres Know-how haben. Zum Glück ist die Liste der Werkzeuge für die Holzbearbeitung nicht sehr lang. Sie sind Werkzeuge, mit denen Sie vertraut sind und die Sie vielleicht schon haben. Der Einstieg ist also wahrscheinlich einfacher als Sie dachten! Wenn Sie mehr Erfahrung mit der Holzbearbeitung haben, werden Sie wissen, welche anderen Arten von Werkzeugen Sie benötigen, einschließlich aller Spezialwerkzeuge, aber im Moment sind hier nur fünf sehr einfache und vielseitige Werkzeuge, die Sie benötigen, um loszulegen.

1. Tischsäge

Eine Tischkreissäge ist in fast jedem Geschäft unentbehrlich. Mit einer Tischkreissäge können Sie Muffenverbindungen herstellen, Grundfräsen, Querschnitte erstellen, parallele Kanten schneiden und vieles mehr. Bevor Sie jedoch eine Tischkreissäge kaufen, überprüfen Sie die Spannung. Die meisten werden mit der normalen Haushaltsstromstärke von 120 V betrieben. Wenn Sie jedoch eine Tischsäge vom Contractor-Typ finden, kann es 240 V erfordern, wofür nicht jeder Laden eine Verkabelung hat. Eine gute Tischkreissäge kostet Sie zwischen 500 und 1200 Dollar, aber Sie können auch viel Geld sparen, indem Sie einen kaufen, der bereits benutzt wird.

2. Dickenhobelmaschine

Ein Dickenhobel ist ein Muss für alle Holzbearbeitungsbetriebe, die Rohholz verwenden, das noch nicht gefräst wurde und daher viel weniger teuer ist als seine Gegenstücke. Wenn Sie Ihre erste Dickenhobelmaschine kaufen, beginnen Sie entweder mit einem 12-Zoll-Hobel, mit dem Sie bis zu sechs Zoll dickes Holz hobeln, oder mit einem 18-Zoll-Hobel, mit dem Sie ein Stück bis zu neun Zoll hochziehen können. Um richtig zu funktionieren, sollte es mindestens anderthalb bis drei PS haben. Der Preis für die Fräse hängt davon ab, ob Sie einen tragbaren oder Tischhobel bekommen, oder ob Sie einen eingebauten Staubabscheider oder einen Späneabwurfventilator haben, der auch als Staubabscheider funktioniert. Ein tragbarer Hobel kostet zwischen $ 150 bis $ 300 und ein Tischhobel beginnt bei ungefähr $ 250 und kann so hoch wie $ 1200 gehen.

3. Router

Eines der vielseitigsten und flexibelsten Werkzeuge, die Sie in Ihrer Holzwerkstatt haben können, ist ein Router. Mit ihm können Sie Holz schneiden und schneiden, geschwungene Konturen erstellen, Schnittmuster schneiden, Löcher oder Rillen in Holz schneiden oder sogar Zierleisten erstellen. Es gibt zwei Arten von Routern für die Holzbearbeitung, und sie umfassen einen Router mit fester Basis oder einen Einstechrouter. Für die meisten beginnenden Holzarbeiter ist der Tauchfräser am besten, da er als ein Werkzeug angesehen wird, das fast alles erledigt. Wenn Sie jedoch Ihr Handwerk weiterentwickeln, werden beide Typen empfohlen und einige Marken bieten sogar beide in einem Router-Kombinations-Kit. Ein 11 bis 12 Ampere Router ist der am häufigsten zu Beginn und Leistung ist in der Regel 8.000 bis 24.000 RPM. Die Kosten für einen Router reichen von 90 bis 300 Euro.

4. Stichsäge

Ein Puzzle ist etwas, das alle Holzwerkstätten in ihrem Arsenal enthalten sollten. Mit einem guten Puzzle kann ein Holzarbeiter viele Schnitte machen, die sonst eine Bandsäge erfordern würden. Sie können es auch für die Herstellung von kreisförmigen Innenschnitten, Taschenschnitten und zum Beschnitt von Schränken oder Möbeln verwenden. Stichsägen kommen in der leichten bis mittleren Aufgabe, die ein 3 oder 4 Ampere Modell, bis zu einem Niveau von 5 Ampere oder mehr sein würde. Mit einem 3 bis 4 Ampere Modell können Sie Weichholztiefen von 2 ¼ Zoll und Hartholz von 1â € ¢ Zoll Tiefe schneiden, und mit dem 5 Ampere Weichholz oder Hartholz in Tiefen von 3 â € Zoll. Eine Stichsäge ist eine der am wenigsten teuren Holzbearbeitungswerkzeuge, die Sie benötigen, wenn Sie ein leichtes Stichsäge-Puzzle ab $ 20 und Pro-Modelle ab $ 60 benötigen. Ein schnurloses Modell kostet mehr, ab 60 Dollar für ein leichtes Modell, und die meisten sind nicht so leistungsstark wie Kabelmodelle. Die meisten erfahrenen Holzarbeiter schlagen vor, dass ein schnurgebundenes Puzzle von 5 Ampere oder höher am besten ist und Sie lange halten wird.

5. Sander

Das Schleifen ist für jeden Holzarbeiter notwendig, und um das Schleifen etwas leichter zu machen, wird ein Schleifgerät empfohlen. Dies könnte entweder ein Schwingschleifer oder ein Tischschleifer sein, je nachdem, was Sie bevorzugen und welche Art von Holzbearbeitung Sie machen. Für einen minimalen Gebrauch wäre ein billiger 3 bis 4 Ampere-Schleifer angemessen und würde so wenig wie 30 $ kosten, sogar für eine gute Marke. Für die meisten Holzbearbeitungsbetriebe wird ein Schleifer jedoch häufig verwendet und daher wäre ein stärkeres Modell mit höheren Verstärkern am besten. Diese beginnen bei $ 100 und gehen bis zu $ ​​300. Kauf eines mit einem Staubsammler ist auch sehr zu empfehlen.

Dies sind nur die fünf wichtigsten empfohlenen Werkzeuge, die Sie in Ihrer Holzwerkstatt haben sollten. Es gibt noch andere Werkzeuge, die Sie zur Hand haben möchten, einschließlich eines Bohrers, einiger Meißel und einer Auswahl an Handflugzeugen. Wenn Sie mehr Erfahrung unter Ihrem Werkzeuggürtel haben, werden Sie herausfinden, welche anderen Werkzeuge Sie hinzufügen sollten. Bis dahin, hol dir diese fünf Elektrowerkzeuge und erstelle dein erstes Projekt!

Schau das Video: 5 Amazing WoodWorking Tools You Should Have

Lassen Sie Ihren Kommentar